Kategorie-Archiv: Allgemein

KUNSTTURNEN: MTV zeigt stabile Leistung

Das war Teamwork
 
Sendenhorst/Bad Oeynhausen
Am zweiten Wettkampf der Verbandsliga präsentieren die Turnerinnen des MTV Bad Oeynhausen hervorragenden Übungen und konnten so den zweiten Platz gegen eine starke Konkurrenz verteidigen.
 
Nach einem souveränen Start am Sprungtisch, mit durchweg guten, soliden Überschlägen und insgesamt 36,40 Punkten, kam des zweite Wettkampfgerät, der Stufenbarren. Auch hier gelang es den fünf jungen Starterinnen aus Bad Oeynhausen eine gute Vorstellung abzugeben. Mit 34,65 Punkten an diesem Gerät Katapultierten sie sich ins Mittelfeld der Verbandsliga.
Am Schwebebalken dann aber lagen die Nerven blank. Ein Sturz nach dem anderen verursachte eine große Anspannung in der Mannschaft, denn wie die Oeyhausenerinnen bereits beim ersten Wettkampf feststellen durften, die Konkurrenz schläft nicht. 
Aber mit gegenseitiger Anfeuerung meisterten die Schützlinge um Trainerin Jana Hoffmann die Herausforderung und konnten am Boden nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Kampfrichter mit sehenswerten Übungen begeistern. Mit insgesamt 40,90 Punkten an diesem Gerät holten sie den Rückstand auf und konnten am Ende des Wettkampftages den zweiten Platz verteidigen. „Das war Teamwork,“ so Jana Hoffmann. Nach zwei Wettkämpfen und 290 Gesamtpunkten sehen die motivierten MTV-Turnerinnen dem letzten und entscheiden Wettkampf im Juni entspannt entgegen.
Bild von hinten links: Amelie Farwer, Nina Baumann, Nora Niedermeyer, Nele Sturmheit
Vorne: Giulia Natale
 
Der Artikel erschien in der Neuen Westfälischen und im Westfalenblatt 

KUNSTTURNEN: Anna-Lena Niehus mit Bestwertung am Sprung

Grandiose Leistung am Sprungtisch
 

Bad Oeynhausen/Bünde

Den ersten Wettkampf ihrer Saison in der Gauliga turnte die zweite Mannschaft des MTV Bad Oeynhausen am vergangenen Wochenende in der Turnhalle des BTW Bünde. 
Nach durchwachsenen Übungen mit Höhen und Tiefen an den vier Wettkampfgeräte Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden landeten die Bad Oeyhausenerinnen auf dem siebten Rang.
 
Mit einem nahezu fehlerfreien Sprung startete Anna-Lena Niehus am ersten Gerät, dem Sprungtisch. Ganze 13,10 Punkte erreichte die erfahrene Turnerin mit einem Handstandüberschlag und bekam damit die beste Wertung an diesem Tag für ihren Sprung. Am Stufenbarren kämpften die Oeyhausenerinnen dann um jeden Punkt. Aber auch die Konkurrenz aus Bielefeld, Steinhagen, Rheda, Blaseheim und Herford zeigten äußerst starke Übungen. Spannend wurde es dann am Schwebebalken. Das zehn Zentimeter schmale Wettkampfgerät verlangte den Turnerinnen einiges ab. „Da war viel Respekt dabei“, so Turnerin Mona Gresförder. Dennoch gelang es ihrer Mannschaftskameradin Anna-Lena Niehus sich mit ihrer Balkenkür erneut unter die besten Tageswertungen dieses Gerätes zu setzen. Nur am Boden, verloren die MTV-Turnerinnen an Boden. Am Ende landeten die sechs mit insgesamt 143,85 Punkten auf dem siebten Platz. Trainerin und Aktive sind sich aber einig, beim zweiten Wettkampf am 16. Juni wollen sie in der heimischen Turnhalle des Schulzentrum Süd in Bad Oeynhausen ihren Rückstand aufarbeiten, um sich einen Platz unter den ersten vier Mannschaften zu sichern.
 
 
Bild: (von oben) Carlotta Ara, Neele Weitz, Jenny Husemann, Mona Gresförder, Viola Kühn und Anna-Lena Niehus
 
Der Beitrag wird in der Neuen Westfälischen und und im Westfalenblatt veröffentlicht 

KUNSTTURNEN: zweiter Platz zum Einstieg des Wettkampfsaison

Ein Feuerwerk am Sprung

Rheda/Bad Oeynhausen
Einen herausragenden Wettkampf lieferte die erste MTV-Mannschaft beim Saisonstart in Rheda ab. Nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga im vergangenen Jahr zeigten die motivierten Turnerinnen ihr Können und erreichten damit den zweiten Platz am ersten Wettkampftag.
 
Mit hochwertigen Übungen am Stufenbarren, starteten die MTV Turnerinnen ihren Wettkampf. Schnell kristallisierte sich heraus, dass es auch die Konkurrenz nicht zu unterschätzen galt. Insgesamt acht Mannschaften, aus verschiedenen Regionen mit rund 50 Turnnerinnen gingen an diesem Wochenende in der Verbandsliga an den Start.
Nervenstärke und Durchhaltevermögen präsentierten die Schützlinge um Trainerin Jana Hoffmann dann am Schwebebalken und zeigten gute Leistungen. So gelang es Nora Niedermeyer mit einer nahezu fehlerfreien Balkenkür und 12,30 Punkten die drittbeste Wertungung aller Turnerinnen an diesem Gerät zu erzielen. Mit insgesamt 40 Punkten am Boden gelang es dem MTV-Team sich immer weiter richtig Spitze zu kämpfen. Ein Feuerwerk an Sprüngen zeigten die erfahrenen Turnerinnen dann am letzten Gerät, dem Sprungtisch. Besonders Nele Sturmheit und Annina Vielhauer legten eine Vorstellung der Extraklasse ab. Mit 12,90 und 13,10 Punkten zeigten sie die besten Überschläge, die in dieser Liga von von 13,50 Punkten ausgehen.
Spannend wurde es am Ende des Wettkampfes, als das Ergebnis bekannt gegeben wurde.
Nur sechs Punkte lagen zwischen dem ersten und letzten Platz. Mit 146,60 Punkten landeten die Oeyhausenerinnen auf dem zweiten Platz. Alleine SF Birkelbach war um 1,40 Punkten an diesem Tag besser als der MTV. Der nächste Wettkampf findet am 5. Mai in Sendenhorst statt.
 
 
Bild: Giulia Natale, Amelie Farwer, Nele Sturmheit, Annina Vielhauer, Nora Niedermeyer, Nina Baumann
 
Der Beitrag erschien in der Neuen Westfälischen und im Westfalenblatt 

MTV Show Let ́s Dance am 18.02.2018

„Wie bunt ist das denn!“ In Anlehnung an das internationale deutsche Turnfest 2017 haben die vereinseigenen Gruppen des MTV Bad Oeynhausen das berliner Motto noch einmal aufgegriffen und neue Ideen aus der Hauptstadt für die Zuschauer mitgebracht. Eigenwillige Choreographien haben DanceReflex und Modern Rouge erarbeitet und auch die Jugendlichen der Sensational Girls, die Jüngsten bei den Moving Kids sowie die Kunstturner des Vereins hoffen auf gelungene Premieren ihrer neu entwickelten Stücke. Natürlich dürfen auch die Vereine aus Bad Oeynhausen und Umgebung als Beiträge zum Gelingen des abwechslungsreichen Programms nicht fehlen. So werden wieder verschiedene Tanzstile der Vereine TG Werste, TUS Eidinghausen und des RCV Rinteln präsentiert. Besonders freut sich das Organisatorinnen Team mit Katja Timmerberg, Petra Rosenberg, Katja Lübcke und Kirstin Schroller auf die Standardtänzer des Grün Gold Herford, die in diesem Jahr mit dabei sind. Auch für die Freunde des Rollkunstlauf, der Kunstradfahrer und die Fans der Jungs von den Last Action Hereos sind wieder spannende Auftritte dabei. Für die Akrobaten des BSV Wulferdingsen ist das diesjährige Motto noch gut bekannt, sie haben die Jazz- und Showtänzerinnen von DanceReflex im berliner Sommergarten zur Showtime getroffen und Ostwestfalen dort gemeinsam perfekt präsentiert. Wie in den Vorjahren wird Thomas Modzel bekannt spritzig durch das Programm führen. Er hat Schüler seiner Musikalischen Schauspielschule aus Bielefeld für einen Auftritt mitgebracht. Der Startschuss zur ca. zweieinhalb stündigen Show fällt am Sonntag um 16.30 Uhr. Ab Einlass um 15 Uhr kann sich wieder am reichhaltigen Snack- und Kuchenbuffet gestärkt werden. Karten gibt es zum Preis von 6,00 EUR (für Kinder bis 14 J. von 2,00 EUR) nur direkt an der Kasse am Halleneingang der 3fach Halle des Schulzentrum Süd (Eingang Bessinger Strasse)- es gilt die freie Platzwahl.

LET´S DANCE 2018

Zum neuen Jahr sucht der MTV für die Gruppe „Fit for Fun“ einen neuen Trainer, eine neue Trainerin

Fitness und Gesundheit für Frauen ohne Altersbegrenzung

Aufwärmprogramme, leichte Ausdauer, funktionelle Gymnastik, Bewegung mit verschiedenen Sportgeräten, so kann man sich das Training der „Fit for Fun-Gruppe“ vom MTV vorstellen.
Die rund 25 Damen halten sich jeden Donnerstagabend in der Einfachturnhalle am Schulzentrum Süd in der Zeit von 20.00 bis 21.00 Uhr, wie der Name der Gruppe schon sagt rund um fit. Bis jetzt ist den Ladys der Spaß in der ganzen Zeit auch nie verloren gegangen.

Wer nun Interesse hat, die inzwischen schon seid über 40 Jahren bestehende Gruppe als Trainer zu unterstützen kann sich gerne melden unter: info@mtv-bo.de
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Pokalturnen der MTV-Turnerinnen- ein Ergebnis der Turnkunst

Eleganz und Ausstrahlung

Bad Oeynhausen
Ein Feuerwerk von Salti, Schrauben und Überschlägen gab es am vergangen Freitag in der Turnhalle des Schulzentrum Süd zu sehen. Die Kunstturnerinnen des MTV traten zum traditionellen Pokalturnen an und zeigten in einem aufregenden Wettkampf ihr Können.

Nach einem tollen Wettkampf voller Applaus, turnerischen Könnens und Anspannung standen die Pokalesiegerinnen der fünf verschieden Leistungsklassen mit Jelva Rahlmeier, Mohdesa Zopda, Damira Avdija, Anise Avdija, Carlotta Ara und Nele Sturmheit fest.
Ausstrahlung und Eleganz, Können gepaart mit Schnelligkeit. Nicht nur die sechs Pokalesiegerinnen präsentierten sich an diesem Nachmittag von ihrer besten Seite, auch die anderen MTV-Mädchen zeigten Höchstschwierigkeiten und begeisterten damit das Publikum und die Kampfrichter.
Ob Verbandsliga- oder Nachwuchsturnerin für alle Mädchen stand der Spaß im Vordergrund und dafür wurden sie auch mit Medaillen, Urkunden und Geschenken belohnt.
Nach diesen Ergebnissen sind die Trainerinnen stolz auf ihre Schützlinge.

Der Beitrag erscheint in der Neuen Westfälischen und im Westfalenblatt