Kunstturnen: Zwei Treppchenplätze für den MTV

MTV-Turnerinnen dominieren die dritte Bezirksliga

Hille/Bad Oeynhausen
Am Sonntag, 3.12.2017 wurde in der Turnhalle des TV Sachsenroß Hille der letzte Mannschaftswettkampf der diesjährigen Saison geturnt. Nach zwei spannenden Wettkämpfen erreichten die beiden MTV Mannschaften in der Bezirksliga zwei und drei den 3. und den 1. Platz.

Am Samstag Vormittag machten sich die Schützlinge um Trainerin Sandra Niedermeyer auf den Weg ihren Platz auf dem Treppchen zu verteidigen.
Nach guten Sprüngen am Sprungtisch und gespannten Übungen am Stufenbarren würde es für die MTV- Mannschaft der zweiten Liga noch einmal spannend. Auch der TAG Vennebeck patentierte sich an diesem Wettkampftag sehe stark. Am Ende waren es dann aber doch insgesamt sechs Punkte Vorsprung und damit der verdiente 3. Platz für die jungen Turnerinnen des MTV blau weiß Bad Oeynhausen.

Auch die jüngsten Starterinnen zeigten während des letzten Wettkampfes noch einmal das, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten. Mit den besten Leistungen und höchsten Wertungen am Sprung, Schwebebalken und Stufenbarren zeigte sich die MTV-Mannschaft der dritten Bezirksliga am Samstag Nachmittag. Mit am Boden hatten auch die anderen sprengen Vereine die Möglichkeit Punkte gut zu machen. Dennoch gelang es der Gruppe um Sabine Sturmheit sich ihren ersten Platz zu bewahren und am Ende glücklich und mit insgesamt mehr als 20 Punkten Vorsprung die Goldmedaillen in Empfang zu nehmen.
Die Trainerinnen sind stolz auf ihre Mädchen und sind sich einig, es war eine aufregende und erfolgreiche Saison für den MTV.

Bild 1:(von links) Mila Moßwinkel, Emilia Schütte, Anita Bekovic, Anise Avdija, Stelle Hönterhoff, Jule Rieke, Trainerin Sabine Sturmheit

Bild 2:(von hinten links) Vivien Meisner, Noa Joline Piontek, Marleen van Buuren, Nina Timmerberg
(Vorne von links) Mohdesa Zobda, Jelva Rahlmeier, Tessa Kraul und Justine Schelp

Der Beitrag erschien in der Neuen Westfälischen und im Westfalenblatt 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.