Teilnahme am Deutschen Turnfest 2017 in Berlin

Jenny Husemann eröffnete am Sonntag die Wettkampfwoche des MTV Bad Oeynhausen beim internationalen Turnfest in Berlin.

Beflügelt vom Mehrkampf-Finale der Frauen am Vormittag, ging Jenny in ihren Wettkampf. Nach einem starken Auftakt am Stufenbarren ging es zum Schwebebalken. Hier machte sich die Nervosität breit. Mit einem Sturz an diesem wackeligen – nur zehn Zentimeter schmalen Gerät – turnte sie sich ins Mittelfeld der rund 130 Teilnehmerinnen in ihrem Jahrgang. Dann ging es zum Boden und zum Sprung. Hier turnte Jenny eine elegante Übung mit Ausstrahlung und Spannung. Am Sprungtisch konnte sie mit einem sauberen Überschlag punkten. Damit landete sie am Ende auf dem 68. Rang.

Nele Sturmheit und Nina Baumann gingen einen Tag später in ihre Wettkämpfe. 

Während Nele im Pokalwettkampf gegen 43 Gegnerinnen ihrer Altersklasse und auch gegen Konkurrentinnen anderer Nationalitäten turnte, durfte Nina beim Deutschland-Cup antreten. Hier kamen aus jedem Bundesland Deutschlands die besten drei Turnerinnen zusammen.

Beide Oeynhausenerinnen zeigten einen tollen Wettkampf und stellten sich einer durchweg starken Konkurrenz.

Besonders am Sprungtisch lief es für beide Turnerinnen hervorragend. Mit angemessen hohen Wertungen landete Nele am Ende auf dem 17. Platz und auch Nina gelang es sich mit einer guten Leistung auf den 24. Rang zu turnen.

Den Abschluss der jungen Turnerinnen machte am Dienstag Amelie Farwer vom TuS Eidinghausen. Die 12 Jährige hatte einen guten Tag und konnte sowohl am Boden, als auch am Schwebebalken mit einer tollen und ausdrucksstarken Übung glänzen. Zum Schluss freute sich Amelie über den 24 Platz von insgesamt 206 Teilnehmerinnen ihrer Altersklasse.

Ines Gidius unter den besten Zehn

Nach der Qualifikation im März, durfte nun auch Ines Gidius bei den deutschen Senioren-Meisterschaften beim internationalen Turnfest in Berlin starten. Hier traten die 32 besten Turnerinnen einer Altersklasse aus den 16 Bundesländern Deutschlands gegeneinander an.

Nach einem soliden Auftakt am Boden, konnte Ines mit einem gut geturnten Überschlag am Sprungtisch 10,75 Punkte erreichen. Am Stufenbarren schafte es die MTV-Turnerin mit einer gespannten und fast fehlerfreien Übung 12,70 Punkte zu erturnen. Das letzte Wettkampfgerät war dann die Bank, an der Ines Gidius Höchstschwierigkeiten präsentierte und die Kampfrichter mit einer hervorragenden Kür überzeugen konnte. Ein krönender Abschluss dieses Wettkampfages war die Wertung von 13,95 Punkten an diesem Gerät. Am Ende wurde es der 9. Platz. Die Trainer sind mit ihren Schützlingen nach den letzten Wettkämpfen mehr als zufrieden.

 

Neben Tanzen und Turnen fanden auch die Wahlwettkämpfe für die Turnfestteilnehmer/innen statt. In frei wählbaren Disziplinen wie Leichtathletik​, Schwimmen, Turnen oder Seilspringen hatten auch die MTV-Starterinnen die Möglichkeit sich in Berlin zu präsentieren. Während am Sonntag der Wahlwettkampf der Jugend wegen schlechtem Wetter leider angesagt werden musste, fanden am Dienstag bei herrlichem Sonnenschein weitere Wahlwettkämpfe der Erwachsenen statt. 

Darunter waren auch Bärbel und Heidi Frohreich, die sich der sportlichen Herausforderung stellten und in der Altersklasse 55-59 Jahre an den Start gingen. Nach guten Leistungen eines anstrengenden Wettkampftages wurde es für Bärbel mit 25,03 Punkten der 36. und für Heidi mit 24,64 Punkten 39. Platz. Gestartet waren in dieser Altersgruppe 52 Aktive.

Auch bei den Turnerinnen des MTV gab es in den letzten Tagen noch viel zu entdecken.

Während die Bad Oeynhausenerinn Nele Sturmheit von Philipp Boy, einem ehemaligen Kunstturner der deutschen Nationalmannschaft interviewt wurde, stehen andere mit Marcel Nguyen, der an seinem Paradegerät dem Männerbarren in internationalen Wettkämpfen schon große Erfolge verbuchen konnte, vor der Kamera. 

Rund um ein erfolgreiches internationales deutsches Turnfest für alle Aktiven. 

Welche Städte sich beworben und wo das nächste Turnfest in vier Jahren satt findet wird erst am Samstag bekannt gegeben.

Bild 1: Gerätefinale in der Max-Schmeding-Halle, Nele Sturmheit wird von Philipp Boy interviewt. 

Bild 2: in der Mitte der deutsche Nationalturner Marcel Nguyen 

Bild 3: Heidi und Bärbel Frohreich nach ihrem Wahlwettkampf

Bild 4: Wahlwettkampf wegen schlechtem Wetter ausgefallen

Die Artikel erschienen in der Neuen Westfälischen und im Westfalen Blatt.

Kommentar verfassen