Große Überraschung beim zweiten Gauligawettkampf

Am vergangenen Sonntag fand in der Turnhalle des TUS Friedrichsdorf der zweite Wettkampf der Gauliga 1 und 2 statt. Am Vormittag startete die zweite Mannschaft vom MTV Bad Oeynhausen in den Ligawettkampf. Die Turnmädchen präsentierten sich gewohnt nerven- und ausdrucksstark. Besonders gute Leistungen zeigte das MTV Team sowohl am Sprungtisch, als auch am Boden. Hier erreichte Emily Cantow mit 12,6 Punkten die Tageshöchstwertung und erturnte somit wichtige Punkte für sich und ihre Mitstreiterinnen. Am Ende des Wettkampfes schafften die MTV-Turnerinnen den 2. Platz. Sie liegen nun in der Gesamtwertung auf Rang 3. „Beim nächsten und letzten Wettkampf wird es noch einmal spannend“, so Trainerin Jana Hoffmann, da wird es sich entscheiden, ob die Oeynhausener ebenfalls auf dem Treppchen stehen.

Die dritte Mannschaft vom MTV Blau- Weiß Bad Oeynhausen bewies am Nachmittag volle Einsatzkraft. Hohe Rückschwünge am Barren und präzise Landungen am Sprungtisch lieferten die Turnerinnen an diesem Wettkampftag ab und wurden mit hohen Wertungen belohnt. Auch am Boden konnten die Mädchen mit Ausstrahlung und Spannung überzeugen. Hier erturnten sich Nora Niedermeyer und Despina Trigoni jeweils 11,3 Punkte und erreichten somit die dritte höchste Wertung an diesem Gerät. Bei der Siegerehrung hieß es dann Platz 1 für den MTV Bad Oeynhausen. „Damit haben wir nicht gerechnet“, freut sich Trainerin Ulrike Schöbel. „Wir sind sehr stolz auf die heute gezeigten Leistungen unserer Mädchen.“ Auch in dieser Liga wird es beim letzten und entscheidenden Wettkampf noch einmal spannend, denn auch für die dritte Mannschafft heißt es eine gute Platzierung zu erreichen.2. Mannschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.